Schuljahr 2017/2018

Abschied von der Friedrichschule

Nach 34 Jahren an der Schule, davon 12 Jahre als Konrektor und 15 Jahre als Schulleiter, verlässt Günter Ugi die Friedrichschule. In der Sporthalle findet im großen Rahmen die offizielle Verabschiedung statt.Die Schulband sorgt für eine gelungene Eröffnung.

reihe-eins

Die VIPs sitzen wie immer in der ersten Reihe.

trommeln

Die Trommel-AG sorgt für Schwung und aktiviert die Gäste.

urkunde

Gabriele Weinrich, Leitende Schulamtsdirektorin, übergibt die Urkunde.

vollmer

Mit einer emotionalen Rede verabschiedet sich Karin Vollmer, unsere langjährige Elternbeiratsvorsitzende.

theater

Ein Sketch vermittelt Eindrücke vom ganz normalen Wahnsinn des Schulalltags.

guenter-conny

Günter und Cornelia Ugi

Einen fulmimanten Schlusspunkt setzt das Kollegium mit unserer ehemaligen Kollegin Stefanie Kromer.

prost

"Prosit" - Anstoßen auf den Ruhestand: Wofgang Meier, geschäftsführender Rektor der Lahrer Schulen und in wenigen Tagen ebenfalls im Ruhestand, und Günter Ugi sind sichtlich erleichtert.

 

Juli

5. Ruster Schülerband Contest - Und wir sind wieder dabei!

schulband-rust

Und zwar mit unserer Schulband "The Confidents", die mit einem überzeugenden Auftritt einen hervorragenden zweiten Platz erspielt. Herzlichen Glückwunsch!

J. Hahn/Schulband;

Schwimm- und Spaßbadetag im Terrassenbad

volleyball

Bei herrlichem Sommerwetter genießen unsere Schüler/-innen einen entspannten Spiel- und Spaßbadetag. Volleyball,...

Tischtennis (auch die Lehrer/-innen haben sichtlich ihren Spaß) ...

sprung

oder ein Sprung ins kühle Nass: Alle kommen auf ihre Kosten.

grafmueller-michel

Beim Streckentauchen wird genau gemessen, aber ...

sprungturm-drei

zwischendurch bleibt auch Zeit für einen Plausch.

schmidt-almeida

Beim Brustschwimmen gibt es kurz vor dem Start noch letzte Tipps,...

nichtschwimmer-vier

während es bei den Spaßwettbewerben deutlich entspannter zugeht.

eier-2

Die Schüler/-innen geben bei ungewohnten Disziplinen Alles und...

brochhausen-koelble

die Stationsleiter freuen sich über so viel Engagement.

eier

Auf diese Disziplin muss man erst mal kommen! Aber: Spaß macht`s!

troendle-goeppert

Und: Der Teamgeist wird nicht nur bei den Schüler/-innen gestärkt.

Organisation: A. Kurzay


Wir verabschieden unsere Neunt- und Zehntklässler/-innen

schulband

Umrahmt von Beiträgen unserer Schulband verabschieden wir unsere neunten und zehnten Klassen.

ugi

Schulleiter Günter Ugi hebt in seiner Ansprache besonders die Notwendigkeit zum kritischen Mitdenken und zur Übernahme von Verantwortung hervor.

grosse

Für den Elternbeirat appelliert Frau Große an die Entlassschüler/-innen, immer positiv und optimistisch nach vorne zu schauen.

trio

 

vollmer

Mit einem riesengroßen "Dankeschön!" verabschieden wir unsere langjährige Elternbeiratsvorsitzende Karin Vollmer, die sich bei vielen Gelegenheiten für die Friedrichschule engagiert hat.

ugi-preise

Herausragende Leistungen werden wie in jedem Jahr besonders gewürdigt.

preise

Und so sehen sie aus: Unsere - zu Recht - stolzen Preisträger/-innen.

entlasslehrer

Und auch die Klassenlehrer der Entlassklassen können zufrieden sein: KR H. Nerpel/9a, A. Kurzay/9b, P. Findling/10

J. Hahn/Schulband; A. Brochhausen, U. Kölble/Catering

 

Sitzkissen für das Jugendcafé der Landesgartenschau? - Kein Problem!

kissen-fertig

Das Jugendcafé "Wildberry", das sich in einem restaurierten Zugwaggon auf dem LGS-Gelände befindet, stellt an die "Beruf & Co"-Catering-Gruppe die Anfrage, Sitzkissen für die dortigen Holzpodeste zu fertigen.

treppe-seitlich

Passend zum Thema Nachhaltigkeit nähen die HTW-Gruppen der 8a und 8b, im Rahmen des Unterrichts, Sitzkissen aus Stoffresten in verschiedenen Größen und Farben.

zug

C. Michel/HTW 8ab

 

Aufnahmefeier für die neue Jahrgangsstufe 5

Mit einem bunten Mix aus Musik, Schwarzlicht-Theater, Jonglage, Akrobatik und Information begrüßen wir Schüler/-innen und Eltern der neuen Jahrgangsstufe 5 an der Friedrichschule.

andras-neu

Ein Klarinetten-Solo sorgt für einen gelungenen Auftakt, ...

schwarzlicht-18

bevor die Schwarzlicht-AG Schüler/-innen und Eltern staunen lässt.

schwarzlicht-gruppe

Und so sehen die Akteure ohne Schwarzlicht aus.

diabolo

Aber auch die Kostproben der Zirkus-AG ...

glasscherben

verfehlen ihre Wirkung auf die Zuschauer nicht.

ugi-andras

Nach dem Dank für die kurzweilige Unterhaltung gibt es natürlich auch aktuelle Informationen zum Start an der Gemeinschaftsschule.

schweine

Verbunden mit den besten Wünschen für einen gelungenen Schulbeginn erhält jede/r der neuen Friedrichschüler/-innen ein frisch gebackenes Glücksschwein.

catering-2018

Auf alle Gäste warten appetitliche Häppchen unserer "Chillbar".

Rektor G. Ugi; A. Brochhausen, S. Walter/Schwarzlicht-AG; K. Oder/Boomwhakers; Andras/Klarinette; H. Nerpel/Zirkus-AG; K. Repp, R. Berg, C. Göppert/"Chillbar"/Catering

 

Kooperation mit unserem Bildungspartner Mediathek

band-mediathek-1

Der Start der Sommerleseaktion "Heiss auf Lesen" in der Mediathek wird wie in den vergangenen Jahren von unserer Schulband umrahmt.

heiss-auf-lesen

Schüler/-innen unserer sechsten und siebten Jahrgangsstufe stellen dazu noch ihre Lesekisten vor, die sie im Unterricht zu verschiedenen Büchern erarbeitet haben.

Fazit: So macht Lesen Spaß!!!

J. Hahn/Schulband, M. Mergenthaler/Deutsch


Abschlussfahrt der 9. Klassen nach Rimini

strand-andrea

Die langersehnte Abschlussfahrt unserer beiden 9. Klassen führt nach Bella Italia - Rimini.

rikscha-gruppe

Auf dem Programm steht alles, was das Dolce Vita hergibt; Strand, Sonne, Meer,...

rikscha-andrea

ein Ausflug in das wunderschöne San Marino, der Marktbesuch in Rimini Stadt und natürlich...

pizza-almeida

ein letzter Abend mit der klassischen italienischen Pizza.

begleiter

Und selbstverständlich freuen sich auch die Lehrkräfte über einen gelungenen und entspannten Aufenthalt.

KR H. Nerpel/9a, A. Kurzay/9b, Y. d'Almeida


Betriebs- und Sopzialpraktikum der Jahrgangsstufe 7

labor

Zahlreiche Betriebe und Institutionen ermöglichen unseren Schüler/-innen der siebten Jahrgangsstufe ein Betriebs- und Sozialpraktikum im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung. Herzlichen Dank!

schreiner

N. Beyer/7a, B. Scherer/7b, V. Kisslinger/7c


Juni

Bundesjugendspiele auf der Klostermatte

lauf-1

Bei sonnigem, aber etwas kühlem Wetter, stürzen sich unsere Schüler/-innen in den sportlichen Dreikampf aus Lauf, ...

wurf-neu

Wurf und...

weitsprung-1

Weitsprung.

pendellauf

Pendelläufe sorgen für Abwechslung und kommen bei allen Schüler/-innen sehr gut an.

catering-klostermatte

Für erfrischende Getränke und das leibliche Wohl sorgt das Catering-Team der 7b.

orga-team

Das Organisationsteam mit M. Grafmüller, K. Oder, R. Vetter, J. Hampe und C. Michel (nicht auf dem Foto) ist mit dem Ablauf sichtlich zufrieden.

 

"The Confidents" beim Schulband-Wettbewerb auf der Bühne der Landesgartenschau

band-totale

"The Confidents", die Schulband der Friedrichschule, nimmt am Schulbandcontest des Jugend-Musik-Werk Baden teil. Im Wettstreit mit sechs anderen Bands liefern unsere Musiker einen gelungenen Beitrag mit reizvoll interpretierten Popsongs ab.

saenger

Auf der großen Bühne im Seepark dabei sind: Aleyna, Yamina und Alex/Gesang; Patrick/Drums

 

gitarren

Lukas, Marius und Dimtry/Gitarren & Bass

gitarre-keyboard

Pamina und Ruo Han/E-Gitarre & Keyboard

band-totale-2

Schulband: J. Hahn

 

Betriebs- und Arbeitsplatzerkundung im DHL-Paketzentrum

paket-gruppe

Eine Einladung ihres ehrenamtlichen Lesepaten führt unsere Vorbereitungsklasse I in das DHL Paketzentrum. Schon bei der Begrüßung werden unsere Schüler/-innen mit ersten eindrucksvollen Informationen versorgt: Über 100 Pakettransporter passieren täglich die Pforte.

gruppe-pc

In der Betriebslenkung werden alle Vorgänge innerhalb des Paketzentrums mit Hilfe von acht großen Bildschirmen überwacht.

band-dhl

Angekommen in der riesigen Verteilanlage werden dann das Infocenter, das Sperrgut und die sogenannte "Rutsche", die Endstelle der Verteilung, genauer unter die Lupe genommen.

Abschließend zeigt Thomas Vollmer unseren Schüler/-innen noch ein Video über den Arbeitsalltag in der Post, während sich die Besuchergruppe mit Brötchen, Brezeln und Getränken stärken darf.

gruppenfoto

Ein großes "Dankeschön" geht an Thomas Vollmer, der unsere Schüler/-innen nicht nur für einen Vormittag in seine Arbeitswelt entführt hat, sondern die Vorbereitungsklasse I weiterhin mit seinem Lesetraining unterstützt und bereichert.

K. Henke/Vorbereitungsklasse I, Th. Vollmer/Sicherheitsbeauftragter bei der DHL und ehrenamtlicher Lesepate der VKL I


Schullandheimaufenthalt im Piratencamp

kanu-gruppe

Im Piratencamp von "Jack Rattle" geht die Klasse 7a zwei Tage lang an ihre Grenzen und beweist Teamgeist. Beim Kanufahren und beim Klettern am Fels des Donautals haben alle viel Spaß.

kanu-zweier

Nach intensivem "Trockentraining" ...

kanu-scout

wagen sich die Teams in Begleitung eines Scouts aufs Wasser.

klettern

Die Kletterbegeisterten zeigen ihr Können an 20 Meter hohen Felswänden und wissen sich dabei in guten Händen bei ihren Mitschülern, die sie sichern. Dabei machen alle Beteiligten die wichtige Erfahrung: "Der Kletterer ist nur so gut wie sein Sicherer."

Bei der "Edelsteinsuche" machen sich unsere Siebtklässler/-innen schließlich fleißig ans Sammeln - in der Hoffnung einen weiteren Besuch bei "Jack Rattle" gewinnen zu können. Das Fazit fällt bei der Rückfahrt einstimmig aus, und zwar sowohl bei den Schüler/-innen als auch bei den begleitenden Lehrkräften: Es war ein supertoller Aufenthalt mit vielen Gelegenheiten sich zu beweisen und Spaß zu haben. Und: Der Teamgeist ist wesentlich gestärkt worden.

N. Beyer/7a, M. Mergenthaler


Mai

Integrationsprojekt mit dem Scheffelgymnasium

csg-plakat

Zu einem Gegenbesuch empfängt unsere Vorbereitungsklasse I die Klasse 8c des Scheffelgymnasiums, um gemeinsam ein Frühlingsfest in der Friedrichschule zu feiern.

csg-klassenzimmer

Die Schüler/-innen begrüßen sich durch ein angeleitetes Spiel in sieben verschiedenen Sprachen und teilen sich in Gruppen ein. An den frühlingshaft dekorierten Gruppentischen sie ins Gespräch, vorgefertigte Fragen helfen dabei, die Sprachbarriere zu überwinden.

csg-buffet

Spätestens am liebevoll gedeckten Buffet mit selbstgebackenen internationalen Spezialitäten ist das Eis gebrochen.

csg-multifeld

Nach einer Schulhausführung finden sich alle Schüler/-innen im Schulhof ein und spielen gemeinsam. Besonders gut kommen dabei das Multifunktionsfeld und die Tischtennisplatten an.

K. Repp/Vorbereitungsklasse I, L. Thessen/Schulsozialarbeit; L. Ehler/8c, F. Wagner/Scheffelgymnasium

 

Fußballturnier auf der Klostermatte

fussballturnier-2

Das Fußballturnier - das Lieblings-Sportturnier unserer Schüler/-innen - bietet wieder einmal Gelegenheit, Schule und Lernen komplett zu vergessen.

spiel-jungen

Alle Mannschaften zeigen eine beachtliche Spielkultur und sorgen dadurch für spannende Spiele. Dadurch haben die am Spielfeldrand versammelten Fangruppen auch genügend Gelegenheiten, für  ihr Team mitzuzittern und es anzufeuern...

elfmeter

zumal dann, wenn ein Spiel durch Elfmeter entschieden wird.

siegermannschaft

So sehen Sieger aus: Das Team der 8a freut sich über den ersten Platz bei den Jungen.

team

Und so sehen zufriedene Organisatoren aus.

Y. d'Almeida, J. Hampe, R. Vetter

 

Leseprojekt der "Stiftung Lesen"

lesen-stuhlkreis

Evelyn Gangl von der "Stiftung Lesen" motiviert die Schüler/-innen der Jahrgngsstufe 5 zum Vorlesen und dank ausgefallener Ideen kommt jeder auf seine Kosten:

lesen-maedchen

Die Texte werden nämlich nicht mit normaler Stimme vorgelesen, sondern mit verstellter Stimme, beispielsweise als Comicstar oder Politiker, vorgetragen. Außerdem kann die Expertin wertvolle Tipps geben, wie man beim Vorlesen die Zuhörer beeindrucken kann.

S. Walter,

 

Präventionsprogramm "Gefahren im Internet": Die Polizei informiert unsere Jahrgangsstufe 6

praevention

In mehreren Besuchen informieren Frau Mild und Herr Hubrich vom Polizeipräsidium Offenburg alle Schüler/-innen der Jahrgangsstufe 6 über "Gefahren im Internet". Die Sechstklässler/-innen erhalten dabei einen Einblick in den Umgang mit Whatsapp, facebook, instagramm und snapchat. Wie wichtig es ist, beim Posten von Bildern vorsichtig zu sein und welche Gefahren bei der Angabe von persönlichen Daten im Internet lauern: Dies wird alles ausführlich erklärt. Cybermobbing sowie der Passwortschutz, die Spielesucht und die Gefahren beim Kontakt zu fremden Personen werden selbstverständlich ebenso thematisiert.

Alle Schüler/-innen sind höchst interessiert - betreffen diese Themen sie doch tagtäglich. Bleibt zu hoffen, dass die Informationen im eigenen Interesse auch Auswirkungen auf den Umgang mit dem Internet haben werden.

S. Tröndle/6a, C. Göppert/6b, J. Hampe/6c, L. Thessen/Schulsozialarbeit


April

Pflanzaktion für den "Tag der Inklusion" bei der Landesgartenschau

einpflanzen

Endlich ist es soweit: Schüler/-innen der 6b sowie beide Vorbereitungsklassen können ihre selbstgestalteten Holzblumen auf dem Gelände der Landesgartenschau "pflanzen".

pflanzaktion-gruppe

Der Ausflug zur LGS sowie die Pflanzaktion bereitet allen Freude und das sonnige Wetter, das zum Chillen am Seepark einlädt, rundet den Tag perfekt ab.

holzblumen

Der "Tag der Inklusion" findet findet unter der Schirmherrschaft der Landesbehindertenbeauftragten am europäischen Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung statt.

C. Göppert/6b, K. Repp/VKL I, M. Kappert/VKL II, R. Berg/Teach First Deutschland, L. Baum/Schulsozialarbeit

 

Gelebte Integration: Die Vorbereitungsklasse II besucht eine 9. Klasse des benachbarten Clara-Schumann-Gymnasiums

csg-stuhlkreis

Zum Gemeinschaftskunde-Thema "Integration/Migration" besuchen Schüler/-innen unserer Vorbereitungsklasse II eine 9. Klasse des Clara-Schumann-Gymnasiums.

Nach einer kurzen Informationsrunde darüber, was eine Vorbereitungsklasse eigentlich ist, stellen sich unsere Schüler/-innen den neugierigen Fragen: "Warum seid ihr in Deutschland?, Was habt ihr auf dem Weg nach Deutschland erlebt?, Was bedeutet Heimat für euch?, Welche Unterschiede oder Gemeinsamkeiten gibt es an eurer alten und der neuen Schule?, Was gefällt euch an Deutschland?, Wie ist es, plötzlich in einem neuen Land Fuß zu fassen?"

csg-gruppe

Der Besuch ist sowohl für unsere Schüler/-innen als auch für die des Clara-Schumann-Gymnasiums sehr gewinnbringend, weil er zeigt, dass wir trotz unterschiedlicher Herkunft in einigen wesentlichen Dingen gar nicht so verschieden sind.

M. Kappert/VKL II mit Aya, Note, David, Kristiyan und Rohan; S. Schöchlin/CSG

 

Die Kletter-AG in der Kletterhalle in Emmendingen

klettern-1

Auch in diesem Schuljahr geht es für die Kletter-AG in die Kletterhalle nach Emmendingen. Nach einigen wichtigen Instruktionen und einem Warm-Up im Boulderbereich können die Schüler/-innen ihr Können an der Kletterwand unter Beweis stellen. Dazu gehört selbstverständlich auch das gegenseitige Sichern.

klettern-2

M. Grafmüller, R. Vetter, J. Hampe


Arbeitsplatzerkundungen der Jahrgangsstufe 7

dsv

Zahlreiche Firmen und Institutionen nehmen sich wieder Zeit für uns und lassen unsere Schüler/-innen Praxisluft schnuppern, so auch DSV Road GmbH.

ina

Unser Bildungspartner Schaeffler Technologies ist selbstverständlich dabei.

kieninger

LMT Kieninger informiert über industrielle Ausbildungsberufe.

billian

Bei Elektro Billian geht es um den Arbeitsplatz im Elektrohandwerk.

stadt

"Deine Stadt - Deine Ausbildung - Deine Zukunft": Die Ausbildungsleiterin der Stadt Lahr informiert über Ausbildungsstellen bei der Stadtverwaltung.

polizei

Nicht nur das Polizeirevier, sondern auch ein Streifenwagen wird erkundet.

malerfachschule

Der Schulleiter der Badischen Malerfachschule nimmt sich persönlich unserer Schüler/-innen an.

Folgende Firmen und Institutionen waren für uns da:
DSV Road GmbH/M. Mergenthaler, Schaeffler Technologies/M. Grafmüller, LMT Kieninger/Ch. Kocheise, Elektro Billian/N. Beyer, Stadt Lahr/S. Kubina, Polizei/K. Repp, Badische Malerfachschule/Ch. Hug, B. Knauß-Fourchault, Arena Einkaufspark Lahr/V. Kisslinger, Alten- und Pflegeheim Spital/C. Michel, Caritashaus St. Elisabeth/B. Scherer

 


"Work Hard - Get Smart" - Lerncamp von Teach First Deutschland im Donautal

work-hard

Fünf Schüler/-innen der 9. Klassen nehmen am Lerncamp "Work Hard - Get Smart" von Teach First Deutschland teil. Im Landschulheim "Murmeltier" in Hausen im Tal bereiten sie sich gemeinsam mit 49 anderen Schüler/-innen aus Baden-Württemberg  auf den Hauptschulabschluss, besonders in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Englisch,  vor.  "WHGS ist für mich der Inbegriff des Zusammen Erlebens, Lernens und des Entdeckens der Freude am Lernen. Hier können wir zusammen etwas für jeden einzelnen erreichen", so Rebecca Berg, Teach First-Fellow der Friedrichschule.

Gestärkt durch das Lerncamp, das unter dem Motto "Lernen in einer positiven Umgebung" steht, gehen die fünf Schüler/-innen der Friedrichschule nun in den nächsten Wochen in ihre finale Vorbereitungsphase und die bevorstehenden Abschlussprüfungen.

Für einen gesunden Ausgleich und für eine Stärkung des Gemeinschaftsgefühls sorgen vielseitige und naturbezogene Freizeitangebote wie zum Beispiel Wanderungen, Bogenschießen oder Workshops zur Entspannung und Bewältigung von Prüfungsängsten. "Ich habe so viel gelernt und habe Dinge gemacht, die ich mich alleine nie getraut hätte. Wir sind sogar in Höhlen geklettert! Das war richtig anstrengend, aber auch mega cool!"

teach first gruppe

Diesem Fazit von Melanie, einer unserer Schülerinnen, ist nichts hinzuzufügen.

R. Berg/Teach First Deutschland-Fellow


März

Info-Besuch bei JULABO GmbH in Seelbach

julabo-buero

Schüler/-innen der 9. und 10. Klassen besuchen die Firma Julabo GmbH in Seelbach. Nach einer kurzen Vorstellung des Betriebs können die Schüler/-innen in zwei verschiedenen Workshoprunden die Berufe Industriekaufmann/-frau sowie Fachkraft für Lagerlogistik anhand von praktischen Aufgaben aus dem jeweiligen Berufsfeld kennenlernen.

julabo-produktion

Bei einem Rundgang durch die Firma werden die Abläufe des Betriebes durch Auszubildende anschaulich erklärt. In der Abschlussrunde sind sich alle Teilnehmer/-innen einig, dass sich der Betriebsbesuch gelohnt hat.

julabo-gruppe

Ch. Hug, B. Knauß-Fourchault/Projekt E.i.A.

 

Berufsinfomesse "Beruf & Co." in der Sulzberghalle

eroeffnung

Ein großer Erfolg ist auch in diesem Jahr wieder die Messe "Beruf & Co.", bei der sich rund 1000 Schüler/-innen über 120 Berufsbilder informieren können.
Oberbürgermeister Dr. Wolfgang G. Müller gibt den Startschuss und vollzieht gleichzeitig den Wechsel von der Fördergesellschaft der Handwerkskammer Freiburg zur NAL (Neuen Arbeit Lahr).

nicole-2

In Kleingruppen und in Begleitung eines "Messe-Scouts" verschaffen sich die Schüler/-innen einen Überblick über die vielfältigen Angebote.

dreams

Unsere Schülerfirma "Dreams" mit Schüler/-innen der Vorbereitungsklasse stellt Präsentationen zu Traumberufen vor und führt andere Schüler/-innen über die Messe, auf Wunsch auch mehrsprachig.

catering

Unsere Schülerfirma "Sucuk Gang" sorgt für internationale Küche und ist für das Catering verantwortlich.

macher

Nach der Messe ist vor der Messe: Nach dem erfolgreichen Abschluss der 11. Auflage von "Beruf & Co." stoßen die Macher an. Auf ein ebenso gelungenes 12. Mal im kommenden Jahr.

Konrektor H. Nerpel, M. Grafmüller, L. Betzler, C. Michel, M. Kappert

 

Wir engagieren uns für die Landesgartenschau

lgs-stein

Gemeinsam mit Mitarbeiter/-innen der pädagogischen Ideenwerkstatt Bagage e.V. Freiburg arbeiten unsere Schüler/-innen tatkräftig an Kunstobjekten für die Landesgartenschau.

lgs-7

hampe-mosaik

An zwei Vormittagen werden Fliesen in Scherben geschlagen und anschließend sorgfältig in kleine Mosaike gelegt...

lgs-4

sowie Holzpfähle für den Mutmachzaun geschliffen und gestrichen.

mutmachzaun

Mit Feuereifer dabei sind auch die Schüler/-innen unserer Vorbereitungsklassen.

lgs-holz

Die achten Klassen übernehmen die anspruchsvollen Vorarbeiten für die Chill-Podeste,...

grafmueller-bau

chillpodest

die von den kleinsten Landesgartenschaubesuchern auch als Kletterlandschaft oder als  Aussichtsplattform genutzt werden.

gruppe-scherer

Nach getaner Arbeit können alle Schüler/-innen stolz auf ihre Kunstwerke sein, die schon bald auf der Landesgartenschau zu sehen sein werden.

gruppe-hampe

grafmueller-gruppe

Konrektor H. Nerpel/8ab, M. Grafmüller/8ab, J. Hampe/6c, B. Scherer/7b, K. Repp/VKL I, M. Kappert/VKL II



Tag der offenen Tür: Wir informieren über die Gemeinschaftsschule

tag-nicole

Erfreulich viele Eltern nutzen den "Tag der offenen Tür", um sich im Gespräch mit den Lehrkräften und der Schulleitung über die Konzeption der Gemeinschaftsschule zu informieren.

simone

Im Mittelpunkt des Interesses steht natürlich die Frage: Wodurch unterscheidet sich die Konzeption der Gemeinschaftsschule von der anderer Schularten?

carina

Die Eltern zeigen sich gut informiert. Zudem schaffen Plakate und Übersichten schnell Klarheit.

yves

Auf sehr großes Interesse stößt die technische Ausstattung der Lerngruppenräume: Wie die moderne Whiteboard-Ausstattung den Unterricht erleichtert und für Anschaulichkeit und Motivation sorgt, überzeugt viele Eltern.

band

Kostproben unserer Schulband locken wie immer viele Eltern und neugierige Viertklässler/-innen in den Musiksaal.

martin

Aber auch Informationen über den Fachbereich Technik oder die Naturwissenschaften kommen gut an...

andrea-nicola

... und ein Blick in die Turnhalle mit den Angeboten der Erlebnispädagogik und der Kletterwand lohnt sich sowieso.

turnhalle

Insgesamt wird der "Tag der offenen Tür" von erfreulich vielen Eltern und Kindern genutzt, die sich ein anschauliches Bild von der Konzeption der Gemeinschaftsschule und deren moderner Ausstattung machen wollen.

 

 

Flower Power für die Chrysanthema

marktplatz-alle

Viele kreative Schüler/-innen aus vielen Schulen präsentieren auf dem Marktplatz ihre aus Holz gesägten und bunt bemalten Blüten und Blätter.

marktplatz-vkl

Am 5. Mai, dem "Tag der Inklusion", werden die 500 Holzblüten das Landesgartenschau-Gelände schmücken und aufblühen.
Wir beteiligen uns mit den beiden Vorbereitungsklassen und einer 6. Klasse.

K. Repp/VKL I, M. Kappert/VKL II, C. Göppert/6b

 

Februar

Kooperation von Berufsberatung und Projekt E.i.A.

berufsberatung

Der Übergang von Schule in den Beruf oder in die beruflichen Schulen steht im Mittelpunkt von individuellen Beratungsgesprächen mit unseren Schüler/-innen der 9. und 10. Klassen. Klar, dass es dabei auch um die aktuelle Situation auf dem Ausbildungsstellenmarkt geht.

Durch die enge Kooperation zwischen der Agentur für Arbeit und unseren Mitarbeiterinnen des Projekts "Erfolgreich in Ausbildung" erfahren unsere Schüler/-innen ein Höchstmaß an individueller Beratung.

S. Haag/Agentur für Arbeit, B. Knauß-Fourchault, Ch. Hug/E.i.A.


Schnupperbesuch der Viertklässler/-innen in der Gemeinschaftsschule

luisenschule-4

Die vierten Klassen der Luisenschule informieren sich bei einem "Schnupperbesuch" über die Angebote der Gemeinschaftsschule: Wie lernt man in der Gemeinschaftsschule? Wie sieht der Stundenplan aus? Welche AG-Angebote gibt es? Welche Freizeitangebote bietet die Schulsozialarbeit an? Kann man in einer Mensa Mittag essen? Wie ist die Schule ausgestattet? Diese und viele andere Fragen werden bei einem Rundgang durch die Schule beantwortet.

luisenschule-carsten

Rektor G. Ugi, C. Schneider/4a, C. Arbandt/4b, E. Wegmann, N. Grüb/4c Luisenschule Lahr


"Ausbildungsbotschafter" sorgen für berufliche Informationen aus erster Hand

abb-3

Jugendliche erzählen Jugendlichen von ihrem Ausbildungsalltag und ermutigen dazu, den Schritt ins Berufsleben zu wagen - das ist der Sinn des Projekts Ausbildungsbotschafter.

Vier dieser Botschafter sind mit Jutta Leonhardt, der Koordinatorin des Projekts der Handwerkskammer Freiburg, in unseren 8. Klassen zu Gast. Die Berufe Fahrzeugmechatroniker, Fachkraft für Lagerlogistik und Packmitteltechnologe werden sehr anschaulich mit vielen Fotos und Produkten sowie Werkzeugen zum Anfassen präsentiert, und die Schüler/-innen nutzen die Gelegenheit zahlreiche Fragen zu stellen.

abb-julabo

Auch die Mädchen werden ermutigt sich für diese eher technikorientierten Berufe zu interessieren und in einem der Bereiche in eine erfolgreiche Zukunft zu starten.

Die Ausbildungsbotschafter sind André Krings (Kfz-Mechatroniker/Graf Hardenberg), Edwin Wiesel und Erik Schäfer (Packmitteltechnologen/Nestler Wellpappe) und Lukas Welle (Fachkraft für Lagerlogistik/JULABO).

Organisation und Durchführung: KR H. Nerpel, Ch. Hug, B. Knauß-Fourchault/Projekt E.i.A.

 

Am "Schmutzige Dunnerschdig" sind die Narren los!

fastnacht-sieger

In den buntesten und teilweise skurrilsten Verkleidungen stürzen sich unsere Schüler/-innen in die Fastnachts-Party. Und sind natürlich stolz, wenn sie bei der Kostüm-Prämierung ganz oben stehen.

roland

Außer Konkurrenz, aber nicht minder närrisch, starten Kollegium und Schulleitung in den Fastnachts-Trubel...

Organisation: S. Walter/SMV, J. Hahn

 

Kreisentscheid beim Vorlesewettbewerb

achern-1

Zum Kreisentscheid des diesjährigen Vorlesewettbewerbs fahren unsere Schulsiegerin Lara Dick aus der 6b und ihre Lernbegleiterin Carina Göppert zur Heimschule Lender in Sasbach. Alle acht Konkurrenten/-innen lesen aus ihren mitgebrachten Jugendbüchern vor und zeigen hervorragende Leseleistungen.

achern-2

Trotz ihrer deutlichen Aussprache und klaren Stimme schafft es Lara leider nicht in die nächste Runde. Doch das ist kein Grund zum Traurigsein, denn wie alle anderen Teilnehmer/-innen kann sie sie sich über eine Urkunde und ein Buchgeschenk freuen. Herzlichen Glückwunsch!

C. Göppert/6b

 

Potenzialanalyse P2

vkl-p2

Unsere Schüler/-innen der beiden Vorbereitungsklassen absolvieren ein aufwändiges Testverfahren: Die Ergebnisse der "Potenzialanalyse P2" für neu Zugewanderte zur Erhebung der fachlichen und überfachlichen Kompetenzen der Schüler/-innen geben Hinweise zum Lern- und Leistungsstand und zur Steuerung des weiteren schulischen bzw. beruflichen Integrations-prozesses.

K. Repp/VKL I, M. Kappert/VKL II


Die Landesgartenschau kommt. Und wir sind dabei!

lgs-1

Und zwar mit dem Bau eines "Chillpodests" im Bereich der Kindertagesstätte und des Spielplatzes auf dem LGS-Gelände. Jugendliche und junge Erwachsene werden sich auf vier Ebenen gechillt erholen und dabei gleichzeitig einen kleinen Überblick über die Landesgartenschau genießen können.

lgs-2

Projektleitung: M. Grafmüller, KR H. Nerpel, Schüler der 8. und 9. Klassen


Januar 2018

Projekt mit unserem Bildungspartner Schaeffler Technologies

ina-1

Schüler der 8. und 9. Klassen des Fachbereichs Technik besuchen die Ausbildungswerkstatt unseres Bildungspartners Schaeffler Technologies. An jeweils zwei Tagen stellen sie, zusammen mit den Auszubildenden, Werkstücke aus Stahl her und gewinnen so Einblicke in die Tätigkeiten eines Industriemechanikers und in die Anforderungen einer qualifizierten Ausbildung in einem Großunternehmen.

ina-2

Organisation und Durchführung: Konrektor H. Nerpel


Berufserkundung im CJD (Christliches Jugenddorf) Offenburg

cjd-arbeit

Ein Projekt im Rahmen von "Beruf & Co." führt unsere Schülerfirma Dreams ins Christliche Jugenddorf Offenburg, wo es gilt, Einblicke in die Berufsfelder Maler sowie Garten- und Landschaftsbau zu gewinnen. Dabei können sich unsere Schüler/-innen selbst erproben und beispielsweise Taschen mit dem CJD-Logo bedrucken oder das Aussäen von Samen ausprobieren. Eine umfassende Information über alle Berufsfelder, die das CJD anbietet, rundet den Besuch ab.

cjd-gruppe

K. Weiten/KooBo-Projekt, I. Freija-Neimane/Jugendmigrationsdienst Lahr, M. Kappert/VKL II


In die Küche, fertig, los!

kochen-1

Die Vorbereitungsklasse II führt in Kooperation mit der IB Freiburg/Medizinische Akademie für Arbeitserzieher ein zweitägiges Kochprojekt mit drei angehenden Arbeitserziehern durch.

kochen-gruppe

Nachdem jeder Schüler seine Lieblingsrezepte aufgeschrieben hat, werden drei davon ausgewählt und unter Anleitung der angehenden Arbeitserzieher gekocht. Allen macht das Kochen sehr viel Freude und klar: Allen schmeckt es so gut, dass am Ende nichts übrig bleibt.

M. Kappert/VKL II, A. Höcklin, D. Gütle, M. Kappert


Dezember

Und noch ein kleines Wunder...

Alle haben das wieder einmal nicht gerade ereignisarme Kalenderjahr 2017 gut überstanden. Bei einem gemeinsamen Mittagessen in der "Trattoria da Enza" lassen deshalb Kollegium, Mitarbeiter und Schulleitung die vergangenen Wochen und Monate ausklingen.


Weihnachtsgottesdienst in der Stiftskirche: "Was ist für dich ein Wunder?"

pamina

Diese Frage stellen sich unsere Schüler/-innen im ökumenischen Weihnachtsgottesdienst in diesem Jahr. Gesundheit, Freunde, Familie und vieles mehr wird hier genannt und dankbar in Erinnerung gerufen.

lohf

story

Im Theaterstück mit der Geschichte von Josef Heeg können die Schüler/-innen einem nicht ganz alltäglichen Wunder auf die Spur gehen und feststellen: "Wunder passieren, auch 2000 Jahre nach Jesu Geburt in unserem Leben und wir können uns dankbar daran erfreuen." Welch tolle Weihnachtsbotschaft an alle Schülerinnen und Schüler.

altar-gruppe

Mit musikalischer Begleitung des Chors und einer Schülerin an der Gitarre wird der Gottesdienst gelungen umrahmt.

chor

Wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten Schulgottesdienst zum Schuljahresende!

Gemeindediakonin A. Lohf, R. Vetter, S. Walter; J. Hahn, Ch. Kocheise/Chor


Vorsicht: Operation am "offenen Herzen"!

herz-1

Im Rahmen des KooBO-Projekts von "Beruf & Co."  besucht die Vorbereitungsklasse II das Herzzentrum in Lahr. Dort erfahren die Schüler/-innen, welch vielfältigen Berufe man im Herzzentrum lernen kann.

herz-2

Unbestrittener Höhepunkt der Berufserkundung ist das Hineinschlüpfen in die Rolle eines Herzchirurgen. Jeder Schüler/Jede Schülern bekommt das nötige Outfit, ein Kunststoffherz, Nadel und Faden und die knifflige Aufgabe, ein durchschnittenes Herz wieder zusammenzunähen.

herz-3

Fingerspitzengefühl ist gefragt!

Abgerundet wird die Berufserkundung durch eine Führung in einige Abteilungen des Herzzentrums, wie beispielsweise den Röntgenaraum, ein Patientenzimmer oder den Lagerraum.
Allen Schüler/-innen hat die Führung große Freude bereitet und selbstverständlich auch den allergrößten Respekt vor der Arbeit eines Herzchirurgen abgenötigt.

I. Freija-Neimane/Jugendmigrationsdienst Lahr, K. Welten/KooBO-Projekt, M. Kappert/VKL II

 

Kooperation und Integration: Gemeinsame Weihnachtsfeier mit der 8c des Scheffelgymnasiums

stuhlkreis

Zu einer gemeinsamen Weihnachtsfeier wird unsere Vorbereitungsklasse I von der Klasse 8c des Scheffelgymnasiums begrüßt.

scheffel

Nach einem Rundgang durchs Scheffelgymnasium treffen sich beide Klassen im weihnachtlich dekorierten Anbau. Eine angeleitete Kennenlernphase, Vertrauensspiele, Musik und das reichliche Buffet sorgen für gute Stimmung und helfen, die Sprachbarrieren zu überwinden.

gruppe-scheffel

Beide Klassen freuen sich auf ein baldiges Wiedersehen!

K. Repp/VKL I, L. Ehler/8c Scheffelgymnasium, L. Thessen/Schulsozialarbeit, R. Berg/Teach First Deutschland

 

Vorsicht: Glatteis!

eishalle-1

Im runden Oval der Eishalle Offenburg entspannen sich die Schüler/-innen der Jahrgangsstufe sechs mit größtem Vergnügen.

eishalle-2

Vom Kufenflitzer bis zum Anfänger: Alle kommen voll auf ihre Kosten und stärken ganz nebenbei noch den Zusammenhalt.

S. Tröndle/6a, C. Göppert/6b, J. Hampe/6c

 

Die Chillbar ist (wieder) geöffnet!

chillbar

Die Chillbar der Friedrichschule ist ein Café, das eigenverantwortlich von Schüler/-innen geführt wird. Darunter zählen sowohl Vorbereitung, Planung, Finanzen und Einkauf als auch der Verkauf von Essen und Trinken während der Öffnungszeiten und die Konzeptentwicklung des Cafés. Hier lernen Schüler/-innen Verantwortung zu übernehmen, selbstständig zu arbeiten und ein Projekt kreativ nach ihren eigenen Vorstellungen zu gestalten.

Leitung: R. Berg/Teach First Deutschland

 

"Lesen macht Spaß!"  -  Vorlesewettbewerb 2017/18

vorlesewettbewerb

Beim diesjährigen Vorlesewettbewerb gibt es zwischen den drei Klassensiegern der Jahrgangsstufe sechs ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel des Schulsiegers.

Dilwin Algan, Philip Wiederspan und Lara Dick (von links) sind alle gut auf den Wettbewerb vorbereitetund machen es mit nur geringen Unerschied der Jury schwer. Nach drei gelungenen Vorstellungen wird Lara zur Schulsiegerin gekürt. Sie wird damit die Friedrichschule in der nächsten Runde vertreten.

S. Tröndle/6a, C. Göppert/6b, M. Mergenthaler/6c

 

Projektprüfung der 9. Klassen

aylin

In vielfältigen, teilweise sehr anspruchsvollen Projekten stellen die Schüler/-innen der neunten Klassen ihre Kompetenzen bei der Projektprüfung unter Beweis.

kosovo-1

Dass dabei sowohl Schulklassen als auch außerschulische Partner einbezogen werden, macht das Ganze natürlich erst richtig interessant.

kosovo-2

Vor allen Dingen dann, wenn man mit allen Sinnen lernen kann.

treppe

H. Nerpel/9a, A. Kurzay/9b, N. Beyer, Y. d'Almeida, P. Findling, Ch. Kocheise, U. Kölble, N. Schmidt

 

"Tag der frohen Herzen" im Europa Park

ep-1

Beide Vorbereitungsklassen sind auch in diesem Jahr wieder zum "Tag der frohen Herzen" in den Europa Park eingeladen und ausnahmslos alle werden durch den Winterzauber in eine weihnachtliche Stimmung versetzt.

ep-2

Highlight des diesjährigen Besuches ist die neue Attraktion des Europa Parks: Das Voletarium.

K. Repp/VKL I, M. Kappert/VKL II


Sportunterricht - einmal anders: Nikolaus-Bogenturnier

bogen-1

Pünktlich zur Weihnachtszeit veranstaltet die Friedrichschule ihr alljährliches "Adventskalender-Bogenschießen" in der Jahrgangsstufe sieben. Dabei sind die Nachwuchs-Robin-Hoods nicht nur auf ihr Können angewiesen, sie benötigen auch das entscheidende Quäntchen Glück, da sie nicht wissen, welche Punktzahl sich hinter dem Adventskalender-Türchen befindet.

bogen-2

Alle sind konzentriert bei der Sache, haben ihren Spaß und genießen die schon lieb gewordene Abwechslung.

(R. Vetter)


"Send a Nikolaus"

nikolaus

Auch in diesem Jahr veranstaltet die SMV die Aktion "Send a Nikolaus". Sechzig Schüler/-innen der Friedrichschule und anderer Schulen in Lahr freuen sich über den süßen Gruß.
Wer hinter dem Absender steckt, bleibt manchmal ein kleines Weihnachtsgeheimnis...

S. Walter/SMV, A. Minasidou, N. Becker

 

Fortbildung des Eltern-Lehrer Tandems in Freiburg

Das Kooperationsteam unseres "Eltern-Lehrer-Tandems" wird immer wieder durch Fortbildungen der Gemeinnützigen Elternstiftung in seiner Arbeit unterstützt. Neben der Gelegenheit, die bereits gemachten Erfahrungen mit den anderen Teams auszutauschen, gibt es auch wichtige Handlungsimpulse und Perspektiven zur Weiterarbeit im Tandem. Die Fortbildungsveranstaltung in Freiburg zeigt jedenfalls, dass wir mit der Entwicklung der Gemeinschaftsschule und den damit verbundenen Feedbackgesprächen auf einem sehr guten Weg sind.

K. Vollmer/EBR-Vorsitzende, C. Göppert, M. Mergenthaler

 

JugendFilmTag 2017 zum Thema "Freundschaft ohne Grenzen"

forum-1

Die Jugendbegegnungsstätte "Schlachthof - Jugend & Kultur" veranstaltet gemeinsam mit dem Forum Kino einen JugendFilmTag zum Thema "Freundschaft ohne Grenzen".

forum-2

Unsere Jahrgangsstufe sechs besucht den Spielfilm "Karakum", der anschließend mit einem Referenten des Instituts für Kino und Filmkultur e.V. aufgearbeitet wird.

S. Tröndle/6a, Y. d'Almeida/6b, J. Hampe/6c

 

November

"Tag der Frohen Herzen" im Europa Park

ep-gruppe

Unsere Schüler/-innen der Jahrgangsstufe 5 besuchen im Rahmen der Aktion "Tag der Frohen Herzen" den Europa Park. Der von der Schulsozialarbeit organisierte Tag begeistert sowohl die Schüler/-innen als auch die Begleitpersonen, die den Winterzauber im Park bei freiem Eintritt genießen können.

S. Walter/5a, N. Schmidt/5b, E. Ziegler; L. Thessen, L. Baum/Schulsozialarbeit

 

Berufs- und Studienorientierung mit dem BIZ-Mobil

bo-tablet-1

Informationen über die Internet-Angebote der Arbeitsagentur verschaffen sich unsere Achtklässler/-innen nicht mit Hilfe von Broschüren oder des PC: In einem Pilotprojekt kommen erstmals Tablets zum Einsatz. Und dies sorgt erfreulicherweise für einen erheblichen Motivationsschub bei unseren Schüler/-innen.

bo-tablet-2

S. Haag, H. von Au/Arbeitsagentur; Ch. Hug, B. Knauß-Fourchault/E.i.A.; Organisation: Konrektor H. Nerpel


Wintergrillen 2017 - Spaß, Genuss und Austausch rund ums Feuer

wintergrillen-4

Unser Eltern-Lehrer-Tandem lädt zum ersten Wintergrillen ein und viele Schüler und Eltern kommen. Rund siebzig Personen sind es schließlich, die im Schulhof zu ungewohnter Stunde miteinander ins Gespräch kommen und eine entspannte Zeit außerhalb des Unterichts verbringen.

wintergrillen-2

Das offene Buffet, zu dem jeder etwas mitbringen kann, bietet zahlreiche Köstlichkeiten. Bei Punsch und Stockbrot sorgt die ein oder andere Diskussion dafür, dass niemand frieren muss und alle einen gelungenen Abend gemeinsam verbringen.

wintergrillen-1

Das erste Wintergrillen mit Schülern und Eltern wird von allen Beteiligten so positiv aufgenommen, dass es durchaus einen festen Platz im Schulprogramm einnehmen könnte.

K. Vollmer/Elternbeiratsvorsitzende, C. Göppert, M. Mergenthaler: Eltern-Lehrer-Tandem

 

Das "Frischemobil" von EDEKA-Südwest macht Station an der Friedrichschule

frischemobil-bus

Im "Frischemobil" von EDEKA Südwest können sich unsere beiden achten Klassen intensiv über die Berufe im Lebensmittelbereich informieren.

frischemobil1

Bei einem kurzen Vortrag werden in der "Edeka-Lounge" die 30 verschiedenen Berufe vorgestellt.

frischemobil2

An sieben Sationen, wie z.B. Backshop, Speed-Scannen, Gewicht schätzen, Perfekt abschneiden können die Schüler/-innen mit Hilfe eines Quizbogens spielerisch typische Tätigkeiten kennenlernen oder ihr Wissen bezüglich verschiedener Produkte erweitern.

A. Brochhausen/8a, U. Kölble/8b, Ch. Hug/Projekt E.i.A.

 

Info 4:  Mit welcher Schulart und welcher Schule geht es nach der vierten Klasse weiter?

info-4-nicole

Nach einer umfassenden Präsentation über die Schularten der Sekundarstufe sowie über das Übergangsverfahren laden die einzelnen Schulen zu Beratungsgesprächen ein.

info-4-jacqueline

In zahlreichen Einzelgesprächen informieren wir über das Lernen in der Gemeinschaftsschule.

Rektor G. Ugi, Konrektor H. Nerpel, N. Beyer, J. Hampe


Auftakt-Workshops für "Beruf & Co" im Schlachthof

Die beiden achten Klassen sowie die Vorbereitungsklasse II besuchen den Auftakt-Workshop für die Berufsinfomesse "Beruf & Co". In gemischten schulartübergreifenden Gruppen lernen sich die Teilnehmer/-innen in fünf Workshops mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen kennen. Im weiteren Verlauf wählen unsere Schülerfirmen Catering, Messebau und Dreams ihre Chefs, entwerfen die Firmennamen und machen erste Vorschläge für die Firmenlogos.

Konrektor H. Nerpel, L. Betzler, M. Grafmüller, C. Michel, M. Kappert

 

Oktober

Unser Schülersprecher ist gewählt

schuelersprecher

Sipan Mutlu (Bildmitte) wird zum Schülersprecher gewählt, Murad Saher ist sein Stellvertreter.

S. Walter/SMV

 

Jahresgespräch mit der Mediathek

Die Kooperation mit unserem Bildungspartner Mediathek wird wie jedes Jahr in einem gemeinsamen Gespräch reflektiert: Was läuft gut?  - Wo gibt es Optimierungsmöglichkeiten?  - Können neue Elemente in das Programm aufgenommen werden?

B. König, Schmidt/Mediathek, Rektor G. Ugi


Unsere Vorbereitungsklassen erkunden die Chrysanthema

storchenturm

Einen sonnigen Vormittag nutzen unsere beiden Vorbereitungsklassen, um die schönen Blumenkunstwerke der Chrysanthema zu entdecken und zu bestaunen.

vkl-1

Besonders beeindruckt sind unsere Schüler/-innen dieses Jahr vom Storchenturm, vom Eiffelturm und von den tierischen Kunstwerken.

vkl-nacht

K. Repp/VKL I, M. Kappert/VKL II, L. Baum/SSA, R. Berg/Teach First Deutschland

 

"Druckertag" der Gewerblichen Schulen

drucker

Interessierte Schüler/-innen der 9. und 10. Klasse besuchen den Druckertag der Gewerblichen Schulen und informieren sich über die Ausbildung in den verschiedenen Berufssparten des Druckgwerbes.

drucker-gruppe

Der Info-Besuch ist damit eine optimale Ergänzung zur Bildungspartnerschaft mit dem Druckhaus Kaufmann.

Konrektor H. Nerpel

 

Autorenlesung in der Mediathek

mediathek

Im Rahmen des Fredericktages besucht die Jahrgangsstufe 5 eine Lesung der österreichischen Kinder- und Jugendbuchautorin Sonja Kaiblinger in der Mediathek. Die Schüler/-innen lauschen begeistert den gruselig-komischen Geschichten rund um die Romanfigur "Scary Harry" und stellen Fragen rund um das Leben einer Autorin und den Entstehungsprozess eines Buches. Am Ende der Lesung bekommen alle Kinder ein Autogramm der Autorin und haben die Möglichkeit, gleich eines ihrer Bücher in der Mediathek auszuleihen.

Y. d'Almeida/5a, N. Schmidt/5b


Kollegiumsausflug im Schuttertal: Kommunikation statt Kilometer

parkplatz

Gespräche und der kollegiale Austausch stehen im Mittelpunkt unseres diesjährigen Kollegiumsausflugs.

schwert

Bei einer kurzen Wanderung im Schuttertal und einem anschließenden Mittagessen im Gasthaus "Schwert" ist dazu ausreichend Gelegenheit.

Organisation: A. Brochhausen, R. Vetter

 

Brandschutzübung

brandschutz

Die diesjährige Brandschutzübung klappt reibungslos. Dennoch treten einige Fragen auf, die mit der Feuerwehr Lahr geklärt werden.


Science Days im Europa Park Rust: Neugiede und Forschergeist wecken

apotheke

Bereits seit 17 Jahren sorgen die "Science Days" für spektakuläre und faszinierende Erfahrungen aus den Bereichen Wissenschaft und Technik für Tausende von Schülern.

cora

Auch wir sind wie immer mit der Jahrgangsstufe 7 dabei.

N. Beyer/7a, B. Scherer/7b, V. Kisslinger/7c, S. Kubina

 

Insektensterben - ein topaktuelles und alarmierendes Thema:
Wir engagieren uns mit einem BUND-Projekt.

arbeit-gruppe

Da das Insektensterben immer rasanter zunimmt, hat sich die Religionsklasse 7 entschieden, etwas dagegen zu unternehmen: Nämlich mit dem Bau von Insektenhotels aus Naturmaterialien.

arbeit-detail

Unter fachmännischer Anleitung von Wolfgang Huppert, Naturschutzwart des BUND Friesenheim, basteln die Siebtklässler/-innen mithilfe von Schilf, Lehm, altem Zeitungspapier und abgeschnittenen Teppichrollen Insektenhotels für Wildbienen.

gruppe

Und die Ergebnisse zeigen: Mit vollem Erfolg! Das Insektenhotel wird am Rückhaltebecken Lahr installiert und natürlich sind alle Beteiligten sehr gespannt, wann sich die ersten Wildbienen dort einnisten.

vkl

Unsere Vorbereitungsklasse II wird auf das Projekt aufmerksam. Dass auch deren Schüler/-innen schließlich in das Projekt eingebunden worden sind, rundet das Engagement für eine gute Sache so richtig ab.

M. Kappert/7a-c


Neuer Elternbeirat mit interessanten Aufgaben

ebr

Die Wahlen zum Elternbeirat stehen im Mittelpunkt der Elternbeiratssitzung. An der Spitze des Gremiums steht wie bisher Karin Vollmer (Mitte), zu ihrer Stellvertreterin wird einstimmig Katja Große gewählt. Angela Hübner, Anja Müllerleile und Sermin Paff gehören der Schulkonferenz an.

Ein wichiger Arbeitsschwerpunkt bleibt die Elternarbeit. Nach einer Selbstevaluation im vergangenen Schuljahr soll die enge Kooperation zwischen Schule und Elternhaus durch verschiedene Maßnahmen vertieft werden.
Die geplanten und vom Gemeinderat schon beschlossenen Erweiterungsmaßnahmen sind schließlich eine weitere, durchaus reizvolle Herausforderung. Diese kann allerdings auch mit großem Optimismus angegangen werden. Elternbeirat und Schulleitung sind sich einig, dass in den drei Workshops des Planungsbüros "Architektur und Stadtplanung" Schüler, Eltern und Lehrkräfte gezeigt haben, dass die Teamarbeit zwischen Schule und Elternhaus funktioniert.

 

Weil der Tod zum Leben gehört...

bergfriedhof

...besuchen Schüler/-innen der 9. und 10. Klassen im Rahmen des Religionsunterrichts den Bergfriedhof in Lahr und lernen unterschiedliche Bestattungsformen und Trauerrituale kennen.

A. Lohf/9ab


September

"Teamentwicklung" - ein zentrales Thema der Schulentwicklung.
  Und deshalb auch Thema des "Pädagogischen Tages"

zollstock-unscharf

Was kommt heraus, wenn 30 Lehrkräfte, ausgestattet mit jeweils einem Zollstock, gemeinsam eine Kernaussage formulieren/legen sollen, ohne dabei miteinander zu sprechen:"Wir machen gemeinsam Schule."

teppich

Gruppendynamische Spiele zum Thema "Teambildung" sorgen für einen entspannten Einstieg und sensibilisieren gleichzeitg für die Thematik.

lz

Input- und Gruppenarbeitsphasen bieten Gelegenheit, die gewählten Teilbereiche "Ausgeglichene Belastung-gemeinsame Verantwortung", "Verbindlichkeit von Vereinbarungen", "Gemeinsame Verantwortung für Schülerverhalten", "Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen" sowie "Kommunikation" eingehend zu bearbeiten.

S. Klei,S. Köhler/Regierungspräsidium Freiburg

 

Ehrung für zehnjähriges Engagement als Jugendbegleiter

jugendbegleiter

Für sein zehnjähriges Engagement als Jugendbegleiter wird Heinrich Schneider von Schulleiter Günter Ugi geehrt. Als Koordinator der Mittagessensbestellung und täglicher Ansprechpartner für unsere Schüler/-innen ist er aus dem Schulleben der Friedrichschule nicht wegzudenken.


Workshop 3 im Rahmen der GMS-Machbarkeitsstudie: Wie kann man den Freiraum gestalten?

gruppe-2

Nach einer Zusammenfassung der beiden ersten Workshops und der Präsentation eines vorläufigen Planungsvorschlages geht es um die Gestaltung des Freiraumes. In drei Arbeitsgruppen sammeln Schüler/-innen, Eltern und Lehrkräfte Ideen, wie die Freiflächen sinnvoll genutzt werden können.

charlotte

In den Arbeitsgruppen wird sehr engagiert diskutiert, die Ergebnisse werden am Ende ausschließlich von Schülern präsentiert. Und dies überaus überzeugend.

D. Schönle, R. Sutter/Architektur und Stadtplanung; S. Kabisch, J. Minoui/Stadt Lahr


Abstimmungsgespräch zu den Umbau- und Erweiterungsmaßahmen

In einem weiteren Abstimmungsgespräch, dieses Mal mit Beteiligung des Baubürgermeisters, werden die weiteren Planungsschritte im laufenden Verfahren "Machbarkeitsstudie GMS" intensiv diskutiert. Dabei geht es sowohl um einen Rückblick auf die bisherigen Verfahrensschritte als auch um die Vorbereitung des dritten Workshops. Außerdem wird der weitere zeitliche Ablauf besprochen.

Bürgermeister T. Petters, S. Kabisch, J. Minoui, H. Ott, D. Schönle/Architektur und Stadtplanung, Rektor G. Ugi, Konrektor H. Nerpel, N. Beyer

 

Freiwilliges Soziales Schuljahr - ein interessantes Angebot

caritas

Auch in diesem Schuljahr bieten wir in Kooperation mit der Caritas 13 Schüler/-innen die Möglichkeit zu einem Freiwilligen Sozialen Schuljahr. Dieses wird an einer von vielen verschiedenen Einrichtungen (Kindertagesstätten, Pflegeheime oder Hausaufgabenhilfe) der Caritas in Lahr absolviert. Mit drei Treffen pro Jahr haben die Schüler/-innen (auch von anderen Schulen) außerdem die Möglichkeit sich untereinander über ihre Erfahrungen auszutauschen. Ein ausgehändigtes Zeugnis am Ende bestätigt dieses Engagement offiziell.

F. Wenzel-Teuber/Caritas, U. Kölble


Herzlich Willkommen! - Die Jahrgangsstufe 5 startet ins neue Schuljahr.

gms-start-1

Nach der Begrüßung der Schüler/-innen und Eltern durch den Schulleiter beginnt ganz behutsam der Schulalltag: Frau Eichhorn hilft gerne weiter.

gms-start-2

Ein erster Ausflug durch das Schulgebäude führt selbstverständlich ins Sekretariat.

lgrleiter

Lerngruppenleiterinnen und Lerncoach nehmen unsere Jüngsten unter ihre Fittiche: S. Walter, N. Schmidt, E. Ziegler (v.l.)

 

Das Kollegium startet in die dritte GMS-Jahrgangsstufe.

kollegium-2017-18

neue-kollegen

Schulleiter Günter Ugi begrüßt Katharina Oder, Christian Kocheise, Nicola Schmidt sowie Rebecca Berg für das Projekt "Teach First Germany" im Team der FriedrichHerzlichschule.


Ziel erreicht: Alle Lerngruppenräume sind komplett saniert.

lgr-09-2017

Pünktlich zum Schuljahresbeginn ist die Sanierung der Lerngruppenräume abgeschlossen. Die Schüler/-innen aller Jahrgangsstufen können sich ab sofort über optimale Lernbedingungen freuen: Neue Bodenbeläge, eine Schallschutzdecke mit neuer Beleuchtung, neue Möbel für Schüler/-innen und Lehrkräfte sowie ein Whiteboardsystem mit Visualizer/Dokumentenkamera sorgen für ein zeitgemäßes Gesamtpaket. Damit ist gleichzeitig die Sanierung des Altbestandes im Wesentlichen abgeschlossen.


Abstimmungsgespräch zwischen Stadtverwaltung und Schulleitung

Fragen zum aktuellen Stand der GMS-Machbarbeitskeitsstudie stehen im Mittelpunkt eines Gesprächs zwischen Verwaltungsspitze und Schulleitung. Dabei geht es vor allen Dingen darum, aus dem aktuellen Beteiligungsverfahren die richtigen Konsequenzen für die Friedrichschule, aber auch für die lokale Schulentwicklung, zu ziehen.

Erster Bürgermeister G. Schöneboom, H. Ott, Rektor G. Ugi, Konrektor H. Nerpel, N. Beyer

August

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel!

sanierung juli 2017

Alles andere als Ruhe herrscht während der Sommerferien in der Schule. Von allen Handwerkern wird mit Hochdruck gearbeitet, damit pünktlich zum Schuljahresbeginn weitere vier Lerngruppenräume komplett saniert und topmodern ausgestattet zur Verfügung stehen.

stundenplanmacher

In Rekordzeit gelingt es den beiden Stundenplan-Machern den immer komplexer werdenden GMS-Stundenplan zu erstellen.

Konrektor H. Nerpel, N. Beyer